Webradio und Livestream

Spezialtipp

When weather was wildlife

Bild: SWR/Werner Cee

Samstag, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 Ohne Limit

When weather was wildlife

Hörspiel von Werner Cee, Regie: Werner Cee. Werner Cee

Tagestipp

Heute, 19:00 Uhr HR2

Live Jazz

Verleihung Hessischer Jazzpreis an Christof Sänger & Preisträgerkonzert | Christof Sänger Trio Reimer von Essen (Gast) | Christof Sänger, p | Rudi Engel, db | Tobias Schirmer, dr | Reimer von Essen, kl | Hessisches Jazzpodium 2021, Kulturforum, Wiesbaden, Dezember 2021

Konzerttipp

Heute, 17:05 Uhr BR-Heimat

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Leise flehen meine Lieder Zum 225. Geburtstag von Franz Schubert Mit Karlheinz Brand Am 31. Januar 1797 wird in der Nähe von Wien Franz Peter Schubert als zwölftes von vierzehn Kindern geboren. Seine musikalische Begabung zeigt sich schon früh. Er wird Sängerknabe an der Wiener Hofkapelle, bekommt Geigen- und Kompositionsunterricht. Mit 14 Jahren fängt er dann selbst an, zu komponieren: eine Fantasie für Klavier. Unzählige weitere Werke folgen: Opern, Sinfonien, Musik für Klavier und Kammermusik. Vor allem aber schreibt Franz Schubert Lieder. Viele Lieder! Ungefähr 600 sind es am Ende seines kurzen Lebens, unter anderem das "Heidenröslein" und "Am Brunnen vor dem Tore". Zwei Tage vor seinem 225. Geburtstag erklingt im Blasmusik-Konzert Musik von Franz Schubert mit Consortium classicum, Moritz Pabst und Maria Schemm-Andresen, dem Blechbläserensemble der Universität Erlangen-Nürnberg, Edelholz, dem Heeresmusikkorps aus Veitshöchheim und anderen *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.

Hörspieltipp

Heute, 09:00 Uhr MDR KULTUR

Der Flaschensammler - Vom Leben nach dem Scheitern

Von Karsten Kretzer (Wiederholung) Ralfs Revier ist die Partymeile einer deutschen Großstadt - sein Werkzeug eine Taschenlampe zum Leuchten in die Kübel und ein Rollkoffer, in dem er das Leergut zum nächsten Getränkemarkt schleppt. Ralfs "Job" ist anstrengend, manchmal widerlich und alles andere als lukrativ. Die wenigen Cent pro Flasche summieren sich zwar, aber dennoch ist der "Verdienst" wie Ralf sagt "zum Leben zu wenig und zum Sterben zuviel." Ralf ist längst nicht der Einzige, der das Sammeln nutzt, um ein paar Euro zu verdienen. Nach Fußballspielen oder Volksfesten gibt es manchmal einen richtigen Run auf das Leergut. Die Konkurrenz hat in den letzten Jahren stark zugenommen und die öffentliche Aufmerksamkeit auch. Während manche Kommune Menschen wie Ralf am liebsten aus dem Stadtbild entfernen würde, erleichtern andere den Sammlern ihr Geschäft, indem sie Leergutringe an öffentliche Mülleimer schrauben. Und dann gibt es da noch die Internetportale, auf denen Sammler und Menschen mit viel Leergut zueinanderfinden. Karsten Kretzer stammt aus dem sächsischen Riesa. Er studierte Politikwissenschaft in Dresden und Berlin, wo er heute als Fernseh- und Hörfunkjournalist lebt. Regie: Matthias Seymer Produktion: MDR 2016 Sprecher: Raschid D. Sidgi Corinna Waldbauer - An- und Absage (29 Min.)

Featuretipp

Heute, 08:05 Uhr BR-Heimat

Bayerisches Feuilleton

Sport ist Wort Literaten und ihre Leibesübungen Von Thomas Grasberger Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2 . Literatur und Sport passen nicht zusammen. Behauptet zumindest ein altes Vorurteil, das freilich längst widerlegt ist. Denn seit sich der Sport im 20. Jahrhundert zu einer Kulturtechnik entwickelt hat, die unsere Lebenswelten ganz wesentlich mitprägt, sind Sportlerinnen und Sportler zu Repräsentanten des modernen Menschentyps geworden. Und dafür interessiert sich selbstverständlich auch die Literatur. Schwimmen, Boxen, Rudern, Laufen, Fußball, Wasserball oder Tennis - alle möglichen Disziplinen haben Einzug gehalten in die Welt des Wortes, sind Gegenstand von Romanen geworden, von Gedichten und Theaterstücken. Aber nicht nur als Zuschauer ließen und lassen sich Schriftstellerinnen und Schriftsteller von der Kunst der Bewegung und der Intelligenz der Körper inspirieren. Viele greifen selbst zum Schläger, schnüren die Lauf- oder Boxhandschuhe, steigen auf Berge und Bretter oder stürzen sich gleich direkt ins Wasser. Thomas Grasberger schaut in seinem Feature genau hin, welche Leibesübungen die Literaten und Literatinnen von einst und heute besonders begeistern und wie der Sport ihre Texte prägt(e). Denn Sport wird immer auch Wort, wenn ihn gestandene Autorinnen und Autoren betreiben. (BR 2022)

Podcast

Hörspiel-Download

NDR

Shakespeare: Cymbelin

Hörspiel nach dem gleichnamigen Theaterstück von William Shakespeare. Shakespeares tragikomische Romanze "Cymbelin" erschien zuerst in der Gesamtausgabe seiner Werke, der Folio von 1623. Das Stück geht auf eine Novelle in Boccaccios "Decamerone" zurück und kombiniert diese mit historisch überlieferten Figuren. Der titelgebende Cymbelin, der König Britanniens, steht unter dem Einfluss seiner zweiten Frau. Die böse Königin hasst ihre Stieftochter Imogen. Denn Imogen hat heimlich den Edelmann Leonatus geheiratet und nicht Cloten, den Sohn der Königin aus einer früheren Ehe. Aufgehetzt durch seine Frau verbannt Cymeblin seinen Schwiegersohn Leonatus nach Rom. Dort geht er mit dem Italiener Iachimo eine verhängnisvolle Wette um Imogens Treue ein. Aus Britannien zurückgekehrt, behauptet Iachimo, Imogen verführt zu haben und beweist es mit einigen intimen Details...

Hören