Konzerte

Dienstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Orchestra della Svizzera Italiana Johannes Moser (Violoncello) Leitung: Alexander Vedernikov Camille Saint-Saëns: Cellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33 César Franck: Sinfonie d-Moll (Konzert vom 26. September 2019 im LAC in Lugano) Carl Philipp Emanuel Bach: Pastorale a-Moll Sergio Azzolini (Fagott) Giovanni de Angeli (Oboe) Streicherakademie Bozen Johann David Heinichen: Ouvertüre G-Dur Il Fondamento Leitung: Paul Dombrecht Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie d-Moll KV 397 Marc-André Hamelin (Klavier) Traditional: "Ich kenne im Himmel eine Burg" Trio Mediaeval Luigi Boccherini: "La musica notturna di Madrid" op. 30 Nr. 6 Eckart Runge (Violoncello) Cuarteto Casals

Dienstag 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

(I) Katharina Hörmann, Oboe; Maximilian Flieder, Klavier; Samuel Hasselhorn, Bariton; Helmut Deutsch, Klavier. R. Schumann: Drei Romanzen für Oboe und Klavier op. 94 * M. Ravel: Alborada del grazioso * Eugène Bozza: Fantaisie pastorale für Oboe und Klavier op. 37 * C. Saint-Saëns: Sonate für Oboe und Klavier D-Dur op. 166 * R. Schumann: Dichterliebe op. 48 (aufgenommen am 14. Juni im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins) * (II) Haydn Quartett. F. Schubert: Quartettsatz c-Moll D 703 * J. Haydn: Streichquartett G-Dur Hob. III/74, "Echoquartett" * Martin Kocsis: "Variation ohne Paukenschlag" * J. Haydn: Streichquartett D-Dur Hob. III/49, "Froschquartett" (aufgenommen am 15. Juni im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses in Wien). Präsentation: Andreas Maurer

Dienstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Dienstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

St. Matthäuskirche Berlin-Tiergarten Aufzeichnung vom 05.07.2020 Gaspar Cassadó "Requiebros" für Violoncello und Klavier Ernest Chausson Pièce op. 39 für Violoncello und Klavier Francis Poulenc Sonate für Violoncello und Klavier FP 143 Enrique Granados "Andaluza" - Nr. 5 aus den "Danzas Españolas" Francis Poulenc Sérénade - Nr. 8 aus den "Chansons Gaillardes" FP 42 für Violoncello und Klavier Jérôme Ducros "Encore" für Violoncello und Klavier Franz Schubert Sonate a-Moll "Arpeggione" D 821 für Violoncello und Klavier Andrei Ionita, Violoncello Naoko Sonoda, Klavier

Dienstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann WDR 3 Städtekonzerte Corona-Spezial Musik zwischen Meditation und Zauber: Philharmonisches Orchester Hagen Arvo Pärts "Cantus in Memoriam Benjamin Britten" ist eine Meditation über Endlichkeit und Verlust, denn der Tod Benjamin Brittens hatte Pärt schwer erschüttert: "Unbeschreibliche Schuldgefühle, sogar mehr als dies, kamen in mir auf. Gerade hatte ich Britten für mich entdeckt. Erst kurz vor seinem Tod fing ich an, die Reinheit seiner Musik schätzen zu lernen." Und plötzlich war Benjamin Britten tot, ohne dass Arvo Pärt ihn persönlich kennengelernt hatte. Der eiserne Vorhang trennte in den 1970er Jahren unmissverständlich Estland von England. Mit dieser eindrücklichen Hommage beginnt das Philharmonische Orchester Hagen unter der Leitung von Generalmusikdirektor Joseph Trafton ein Corona-Spezial-Konzert. Und es nimmt die Hörer anschließend mit zu realen und imaginierten Orten: das Landhaus "Dumbarton Oaks" mit seinem berühmten Garten liegt in Washington D.C., das "Siegfried Idyll" in der fantastischen Opernwelt Richard Wagners. Arvo Pärt: Cantus in Memoriam Benjamin Britten für Streicher und Glocke Johann Sebastian Bach: Konzert f-Moll, BWV 1056 für Cembalo und Orchester Igor Strawinsky: Dumbarton Oaks Richard Wagner: Siegfried Idyll Uros Ugarkovi?, Cembalo; Philharmonisches Orchester Hagen, Leitung: Joseph Trafton Aufnahme aus dem Theater Hagen

Dienstag 20:05 Uhr BR-Klassik

Tage Alter Musik Regensburg

Collegium 1704 Leitung: Václav Luks Solisten: Hana BlaEíková, Sopran; Kamila Mazalová, Alt; Václav Cízek, Tenor; Tobias Berndt, Bass Johann Sebastian Bach: Messe h-Moll, BWV 232 Aufnahme vom 6. Juni 2014 Anschließend: Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge B-Dur, BWV 890 (Dina Ugorskaja, Klavier)

Dienstag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Che Sudaka (1/2) Das ist eine Band aus Barcelona, Argentinien und Kolumbien. Sie machen eine Mischung aus Reggae und Punk, haben aber auch deutlichen Einflüsse aus dem Hip-Hop- und Latin-Bereich. Ursprünglich begannen sie auf den Straßen Barcelonas als Straßenmusiker, wo sie als illegale Einwanderer lebten. Seit 2002 machen Che Sudaka zusammen Musik, 2010 wurden sie in Spanien für das "Beste Album" in der Kategorie Weltmusik ausgezeichnet. Wir haben für Sie den Mitschnitt von Che Sudaka beim Bardentreffen in Nürnberg 2019.

Dienstag 21:00 Uhr NDR 2

NDR 2 Soundcheck Live

NDR 2 Radiokonzert: Tina Dico - Zur Ruhe kommt die Dänin Tina Dico selten. Mutter dreier Kinder, aktive Künstlerin, die in ganz Europa auftritt und in den vergangenen 7 Jahren drei Alben produziert hat, zuletzt das 2018 erschienene "Fastland". Aufgenommen hat sie es wie die Vorgänger auf im eigenen Haus auf Island, wo sie mit dem Multiinstrumentalisten Helgi Jonsson, gleichzeitig auch der Vater ihrer Kinder, zusammenlebt. Das Haus außerhalb von Reykjavik verfügt über ein Studio und bietet dem kreativen Paar beste Arbeitsmöglichkeiten. Schon immer gaben die Songs der 42 Jahre alten Künstlerin Aufschluss über ihr Innenleben, Dico gilt als eine sehr nachdenkliche Songschreiberin. Vielleicht ist das, neben ihrer wunderbaren Stimme, einer der Gründe, warum sie in Deutschland so viele Fans hat, denn jedes ihrer Konzerte ist ausverkauft. Am 2. August 2019 war die großartige Tina Dico - diesmal mit ihrer fünfköpfigen dynamischen Band - einer der Höhepunkte des A Summer"s Tale-Festivals - u.a. präsentierte sie ein Lied, das sie auf Wunsch des Königshauses speziell für den Geburtstag des dänischen Kronprinzen Frederik geschrieben hatte: "Adam"s House".

Dienstag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Che Sudaka (2/2) und Grace Carter Die Singer-Songwriterin aus London macht seit 2017 Musik, mit ihrer EP "Why Her Not Me" hat sie auch schon Dua Lipa und Rag"n"Bone Man im Vorprogramm begleiten dürfen. Wir haben für Sie das Konzert von Grace Carter beim Reeperbahn Festival 2018 - im Rahmen von Europas größtem Clubfestival trat sie im Mojo Club auf.

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Nik Bärtsch"s Ronin Im Sog des Zen Nik Bärtsch, Piano Stefan Haslebacher (Sha), Bassklarinette, Saxophon Thomy Jordi, E-Bass Kaspar Rast, Schlagzeug Aufnahme vom 27.5.2018 aus dem Sendesaal in Bremen Am Mikrofon: Thomas Loewner Der Züricher Pianist Nik Bärtsch liebt die japanische Kultur. Seine Band nennt er Ronin, nach den herrenlos gewordenen Samurai, deren höchstes Gut ihre Freiheit ist. Im Spannungsfeld von Freiheit und Disziplin entfaltet sich auch seine Ritual Groove Music. Zen Funk wird Nik Bärtschs Musik gerne genannt. Sie vereint Elemente aus Funk, Jazz und Minimal Music mit Anklängen an japanische Ritualmusik. Der Schlüssel zum intuitiven Zusammenspiel der Band sind regelmäßige Konzerte: Seit vielen Jahren spielt Ronin jeden Montag live im Züricher Club Exil, dessen Mitbegründer und -besitzer Nik Bärtsch ist. Dadurch hat sich eine Vertrautheit unter den Musikern entwickelt, die entscheidenden Anteil am Gelingen des Ronin-Konzeptes hat. Bärtschs Module - so nennt er seine Kompositionen - sind scheinbar end los sich wiederholende, soghafte Groovestücke mit präzise ineinander verzahnten Stimmen. Doch innerhalb dieser Strukturen haben die Musiker Spielräume zur individuellen Ausgestaltung. Außerdem sorgen Rhythmus- und Dynamikwechsel für spannungsreiche Kontraste. Im Sog des Zen

Dienstag 22:06 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

«Tour da Ponte» am Mizmorim Festival Das jüdische Musikfestival Mizmorim fand diesen Januar bereits zum 6. Mal statt in Basel. Titel dieser Ausgabe: Tour da Ponte - Brücken zwischen Musik und Poesie.

Dienstag 23:05 Uhr BR-Klassik

Jazztime

News & Roots European Piano Legends: Henning Sieverts präsentiert neu erschienene grandiose Live-Aufnahmen des französischen Pianisten Michel Petrucciani (1962-1999) und des "E.S.T."-Trios um den schwedischen Pianisten Esbjörn Svensson (1964-2008)

Dienstag 23:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert Jazz

Das tägliche Radiokonzert Hier haben die Live-Aufnahmen des NDR und der ARD ihren festen Platz: die Konzertreihe im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg, Jazzfestivals wie die JazzBaltica, die Eldenaer Jazz Evenings und Elbjazz.

Mittwoch 00:05 Uhr NDR Blue

Nachtclub In Concert

Michael Kiwanuka A Summer"s Tale Festival, Luhmühlen, 4. August 2019 Lee Fields The Expressions A Summer"s Tale Festival, Luhmühlen, 3. August 2019 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Mittwoch 00:05 Uhr NDR Info

Nachtclub In Concert

Michael Kiwanuka A Summer"s Tale Festival, Luhmühlen, 4. August 2019 Lee Fields The Expressions A Summer"s Tale Festival, Luhmühlen, 3. August 2019 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Montag Mittwoch